Manege frei und hereinspaziert – Zirkus Charles Knie gastiert in der Hansestadt!

Der Duft von Zuckerwatte wabert durch´s Zelt. Poppkorn ploppt aus der Maschine. Flutlicht glänzt im Zirkuszelt. 

Eine der ältesten Zirkus-Familien hat auf der Horner Rennbahn seine Zelte aufgeschlagen!

Das Programm und auch die Artisten können sich sehen, hören und erleben lassen.

Zirkus Charles Knie legt Wert darauf, Familienunterhaltung im besten Sinn zu sein.

Wir sind und bleiben klassischer Zirkus für die ganze Familie“, betont Pressesprecher Patrick Adolph und fügt hinzu „ wir pflegen den intergenerativen Ansatz und sind überzeugt, dass bei uns jedes Alter den besten Zirkus zu sehen bekommt, den man machen kann.

Foto © Heiko Weßling I HAMBURG PROM!NENT

Foto © Heiko Weßling I HAMBURG PROM!NENT

Was das genau heisst? Der Name ist Programm und die Artisten das Highlight!

Der brandneue Programmtitel des großen und bekannten Zirkusunternehmens lautet „Euphorie“ und die Macher versprechen so einiges.

Das Ensemble ist hochkarätig und international besetzt. Die Artisten kommen aus Russland, Polen, Bulgarien, Ukraine, Italien, Ecuador, Australien, Südafrika, Chile und Venezuela. Um eine so große Show zu stemmen, braucht es Profis. Artisten, Tierlehrer, Clowns, Akrobaten, Musiker, Sängerin bis hin zum Ballett.

Der junge Zirkusdirektor Sascha Melnjak (41) ist stolz auf seine internationale Truppe.

Wir vereinen in dieser Show die unterschiedlichsten Talente zu einem großen Ganzen aus Zirkus, Theater und Show.

Was es heisst auf den Bühnenbrettern dieser Welt zu stehen, dass wissen Silva Gonzales und seine beiden Sängerinnen Danika und Stefanie von den Hot Banditoz nur allzu gut. Was es heisst im Zirkus aufzutreten bis letzten Freitag hingegen nicht.

Foto © Heiko Weßling I HAMBURG PROM!NENT

Foto © Heiko Weßling I HAMBURG PROM!NENT

Einen Vorgeschmack gab es bei den letzten Sommersonnenstrahlen am Freitag an der Elbe. Im Au Quai Restaurant ging Moderator Uli Pingel mit Zirkusdirektor Sascha Melnjak ins Gespräch und zur Freude der Nachbarn in den angrenzenden Büros, zeigten anschließend die Messoudi Brothers ihre Handstand-Akrobatik. Zur Freude der beiden Hot Banditoz-Sängerinnen Stefanie und Danika, die kurzerhand von den straken Jungs mal „auf Händen getragen wurden“. Ihrem Band-Chef Silva Gonzales erging es nicht besser. Er wurde ordentlich von dem Duo Medini in Schwung gebracht. Die beiden Rollschuhartisten und Geschwister nahmen den Sänger kurzerhand zwischen sich und drehten ein paar ordentliche Runden.

Für ordentlich Action, tolle Artisten, reichlich glänzende Kinderaugen und viele „Ahhhhhhs“ und „Ohhsss“ und ganz sicherlich auch Standing Ovations ist also in den nächsten vier Wochen gesorgt.

Mit 110 Tieren, 100 Mitarbeitern, 207 Fahrzeugen und 22 Zugmaschinen ist der Zirkus vom 28.9. – 30. Oktober 2016 in Hamburg auf der Horner Rennbahn.

Besuchen Sie die Show dieses Ausnahmeunternehmens und lassen Sie sich vom Zauber der Manege und dem neuen Programm „Euphorie“ in den Bann ziehen, oder wie es im aktuellen Programmheft des Unternehmens heißt „seien Sie euphorisch“.

Tickets gibt´s zum Preis von 10.-€ bis 33.-€ im Internet-Ticket – Shop (print@home –tickets zum Sofortausdruck) unter www.zirkus-charles-knie.de, bei allen bekannten Vorverkaufsstellen oder unter der Ticket-Hotline Tel. 0171-9462456.