Angeklagt: Boxer Ismail Özen schlägt Autofahrer k.o!

Otto-Schwiegersohn Ismail Özen droht mächtig Ärger nach Schlägerei in Altona. Er behauptet es war Notwehr.

Box-Profi Ismail Özen hat die Fäuste fliegen lassen, aber nur aus Notwehr wie er behauptet.

Die Szene spielt sich in Altona ab, genauer in der Waidmannstraße ( da wohnt seine Schwester) und geschah schon am 23. Juli etwa um 22 Uhr Abends.

Die Staatsanwaltschaft hat Anklage gegen Özen erhoben, der sagt:

Ich wurde in einen Hinterhalt gelockt. Es war Notwehr!

HAMBURG, 02.04.2016 - Ismail Özen und Janina Otto zeigen sich Händchen haltend beim Charity-Event "Blauer Ball" im Atlantik Hotel in Hamburg Photo(s) Heiko Weßling © HAMBURG PROM!NENT

HAMBURG, 02.04.2016 – Ismail Özen und Janina Otto zeigen sich Händchen haltend beim Charity-Event „Blauer Ball“ im Atlantik Hotel in Hamburg
Photo(s) Heiko Weßling © HAMBURG PROM!NENT

Özen zu BILD:

Mein 15-jähriger Neffe wurde von mehreren Männern bedroht. Er schrieb mir eine SMS, dass ich sofort kommen soll. Ich stieg in ein Taxi und fuhr hin.

Vor Ort wurde Özen dann nach eigenen Angaben von zehn Männern umringt – politische Gegner des engagierten Kurden? Özen: „Es waren türkische Rechtsradikale.“

Zwei bedrohten ihn mit Messern.

Der Boxer:

„Ich habe sie niedergestreckt, mich nur verteidigt. Mein Leben war in Gefahr.“

Als jedoch ein weiterer Mann aus einem Audi stieg, streckte Özen auch diesen nieder.

Die Folge: Nase und Jochbein sind gebrochen. Krankenhaus. Das Opfer hat angeblich Anzeige erstattet.

Die Staatsanwaltschaft Hamburg hat laut der  BILD Zeitung Anklage wegen Körperverletzung erhoben, weil er einen Autofahrer mit einem Faustschlag niederstreckte. Das Amtsgericht Altona muss nun entscheiden, ob die Anklage zugelassen wird. Sollte es zur Verhandlung kommen, droht eine Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahre oder Geldstrafe.

Özen beteuert:

Ich habe mich bei dem Mann entschuldigt, ihm sogar einen Job besorgt. Er hatte wohl nichts mit dem Hinterhalt zu tun.