LiLaBe 2018 abgesagt – Deutschlands wildeste Kostümparty findet nicht statt!

Darauf freuen sich jedes Jahr Tausende Karnevals-Fans aus ganz Deutschland. Doch 2018 findet LiLaBe nicht statt!

Nur knapp 5 Wochen vor der Party muss Veranstalter Hans Böhrs LiLaBe 2018 schweren Herzen absagen.

Zuerst zeigte der Sohn von Hans Böhrs Sebastian Rockendorf ein schwarzes Profilbild, was meist soviel heißt, dass man einen lieben Menschen oder gar Familienangehörigen verloren hat. Viele dachten schon an das Ableben von LiLabe – Urgstein Hans Böhrs.

Ganz so schlimm kam es nicht, aber dennoch ist die Nachricht hinter dieser Aktion tragisch. Denn völlig überraschend veröffentlichen Hans und sein Sohn Sebastian “Basti” das Aus der LiLaBe!

Schweren Herzens, müssen wir euch leider mitteilen, das es 2018 kein LILABE geben wird. Eine ausführliche Stellungnahme folgt in den nächsten Tagen. Euer LILABE-Team

Photo © Heiko Weßling | HAMBURG PROM!NENT

Photo © Heiko Weßling | HAMBURG PROM!NENT

Faschingsfans aus ganz Deutschland konnten es kaum glauben, doch Veranstalter Hans Böhrs bestätigt gegenüber der Bergerdorfer Zeitung:

Ja, wir müssen dieses Jahr absagen. Die Präsidialverwaltung der HAW will uns die Halle nicht vermieten. Wir haben bis zuletzt mit unseren Anwälten um einen Mietvertrag gerungen – aber leider ohne Erfolg.

Für Sonntag kündigen die Veranstalter eine detaillierte Stellungnahme mit weiteren Infos an.

Die Entscheidung, abzusagen, haben wir uns nicht leicht gemacht. Das alles ist noch ganz frisch“, sagte Böhrs gegenüber der Bergedorfer Zeitung.

Ist dies das Ende von Norddeutschlands größter Karnevals-Sause?

Hans Böhr gibt entwarnung und betont

„Aber das ist nicht das grundsätzliche Ende für LiLaBe. Im kommenden Jahr werden wir wieder Fasching feiern, so ausgelassen und frivol wie gewohnt. Der Bezirk Bergedorf will uns ja haben.

Bleibt zu hoffen dass er recht behält und für den Event eine neue passende Location gefunden werden kann.

Ganz so leicht dürfte dies nicht sein, denn nach Aussage von Böhrs pilgern jährlich bis zu 15.000 Fans zur LiLaBe nach Bergedorf und dort eine geeignete Location zu finden dürfte nicht einfach sein.