SCHRECKSEKUNDE für Designerin Blanka Luz – Pistolen Mann vor ihrem Laden festgenommen!

Szenen wie im Tatort, doch es ist alles real! Besoffener Pistolen-Mann (26) radelt mit Waffe durch Barmbek! 

Am Museum der Arbeit bemerkten Passanten einen Mann mit Waffe und alarmieren sofort die Polizei. Die rast mit mehreren Peterwagen zum Einsatzort und fahndet nach dem Mann.

Währenddessen freuen sich nur weniger Meter weiter die Künstlerin Claudia Tejeda und Designerin Blanka Luz auf eine rauschende Neon-Party im 80er Style. Models werden geschminkt, Prosecco serviert und zu fetten Beats der 80er wird abgehottet.

Doch dann wird es brenzlig!

NDW-Star Frl. Menke war auch bei der Party eingeladen. Photo © Heiko Weßling | HAMBURG PROM!NENT

Designerin Blanka Luz:

Auf einmal kamen aus allen Richtungen Streifenwagen angerast und fuhren mehrmals an meinem Laden vorbei. Zuerst dachten wir an einen normalen Polizei-Einsatz. Als die dann aber mehrmals über die Kreuzung rasten und sogar aus der Seitenstraße neben meinem Geschäft geschossen kamen, war mir klar: die suchen nach Jemanden.

Zunächst konnte die Polizei (die rückte mit 7 Streifenwagen und einem Zivilfahrzeug an) den Pistolen-Mann nicht finden.

Die Polizeit hat den Mann gefasst und festgenommen. Er leistete keinen Widerstand. Photo © HAMBURG PROM!NENT

Doch dann ging alles ganz schnell, wie Designerin Blanka Luz beschreibt:

Der Zivil-Wagen stoppte genau gegenüber meinem Geschäft! Ein Mann sprang aus dem Auto und stoppte mit gezogener Waffe einen Mann auf einem Damenrad. Mit weiteren Polizisten haben die den dann auf die Straße geworfen und ihm Handschellen angelegt. Ein Beamter packte eine Tüte ins Auto. Darin angeblich eine Patronenhülse als Beweismittel oder vielleicht sogar die Waffe.

Danach brauchte die Designerin erst mal einen kräftigen Schluck aus der Prosecco-Flasche.

Ich will gar nicht wissen was passiert wäre, wenn die Polizei den Mann nicht gefasst hätte und er unsere lustige Party entdeckt hätte. Gott sei Dank ist alles gut ausgegangen und wir konnten in aller Ruhe weiter feiern.

Bis in die frühen Morgenstunden wurde dann ganz in Ruhe und mit viel Prosecco weiter gefeiert.