Ärger mit der Polizei – Bert Wollersheim sorgt in Hamburg für Aufregung!

Wo der Mann auftaucht da polarisiert er. Nun sorgte sein Erscheinen für einen Polizei-Einsatz! Bert Wollersheim (67) nahm es gelassen! 

Das Rotlicht war Jahrelang sein Business, doch jetzt bekam es Bert bei einem Pressetermin mit dem Blaulicht-Hütern zu tun.

Donnerstag – Morgen bei besten Sonnenschein vor der Zwick auf St. Pauli. Edle Oldtimer-Karossen reihen sich an sportliche Flitzer und sorgen bei Passanten für Staunen.

Die Macher der Veranstaltung “Wheels” – die ab Samstag für zwei Tage nebenan auf dem Heiligen Geistfeld stattfindet – luden zum Fototermin mit der ehemaligen Düsseldorfer Rotlicht-Größe. Doch noch bevor es richtig los gehen konnte, tauchten plötzlich die Ordnungshüter auf und wollten die Genehmigung für die Veranstaltung sehen.

Photo © Heiko Weßling | HAMBURG PROM!NENT

Die hatte man wohl versäumt ordentlich anzumelden und somit mussten die US-Cars wieder vom Platz. Plötzlich mittendrin rollt eine Luxus-Limousine vor.

An Board des Luxus-Schlittens: Bert Wollersheim mit seiner neuen Flamme. Beide hatten eine lange Nacht in Hamburg hinter sich. Feierten ihre Jungesellen-Abschiede bis in sehr frühen Morgenstunden.

Kaum angekommen bekam das Gespann den vollen Ernst der Lage zu spüren.

Haben sie eine Genehmigung diesen Platz zu befahren? Wenn nicht ist diese Veranstaltung für sie hier und sofort beendet. Bitte fahren Sie wieder!” lautet die eindeutige Ansprache der jungen Polizistin.

Photo © Heiko Weßling | HAMBURG PROM!NENT

Doch Ehre wem dem Auftritt gebührt.

Zeit zum stilvollen Aussteigen muss sein! Der Fahrer eilt um die Limo, den roten Teppich unterm Arm. Bert und seine Verlobte krabbeln aus der Limousine und posieren – unter den Augen der Polizei – genüßlich für die Fotografen.

Die Zeit bis die Inhaber der edlen Gefährte zurück sind nutzt Bert für Bilder und hat für den Einsatz der Polizei nur ein müdes Lächeln übrig:

Ich finde das echt spießig. Der Einsatz ist echt überzogen. Die deutsche Bürokratie hat überhaupt kein Feingefühl! So übt eben jeder sein Amt aus wie er kann.

Aus der Ruhe bringt ihn das nicht und er gönnt sich nach seinem Einsatz erst einmal einen Kaffee im Zwick und zärtliche Küsse seiner zukünftigen Ehefrau.