Die stolze Besitzerin des Diamantringes posiert mit dem Goldstück.

Tiere haben Rechte – Verein Global Animal Law feiert Charity Gala am Jungfernstieg

Ein schweizer Verein setzt sich für die Rechte der Tiere weltweit ein. Nun gibt es ihn auch in Deutschland. Im Hotel 4 Jahreszeiten wurde dazu eine Spendengala zelebriert. 

Die Stars des Abends: ein großer Goldring mit Diamanten und Pianist Alexey Botvinov mit dem coolsten Flügel der Welt.

Wenn es in Deutschland und der Welt um den Schutz der Tiere geht, ist es meist dann zu spät, wenn Tiere gefoltert oder gar zu Tode kommen. Ein Aufschrei geht durch die sozialen Medien und es wird nach wirksamen Lösungen gerufen, die meist aber erst durch langwierige Gesetzesentwürfe auf den Weg gebracht werden sollen. Bis diese aber erst einmal im Gesetz verankert und somit wirksam sind, dauert es wieder und fordert unzählige Opfer.

Eine Frau die das nun wirksam unterbinden und sich für die Rechte der Tiere stark machen will ist PR-Lady Brigitte Sely. Sie lud zusammen mit dem Gründer  des  „Fördervereins für Global Animal Law GAL e.V.“ Antoine F. Goetschel ins noble 5 Sterne Hotel “Vier Jahreszeiten” am Jungfernstieg. 

Ziel des Vereins ist es Tieren weltweit ein rechtliches “Gehör” zu geben und sich für deren Schutz einzusetzen. 

Was für ein Prachtstück! Anja und Bernd Glathe (Autohaus Wichert) bestaunen den Diamantring. Photo © Heiko Weßling I HAMBURG PROM!MNENT

Bei erfrischenden Drinks, leckerem Champagner und kleinen Häppchen konnten die Gäste einen ersten Blick auf den Star des Abends werfen: einen kostbaren, handgefertigten Diamantringes. Ein Einzelstück der Schmuckdesignerin Elena Comtesse de Compiègne mit ihrer Marke Elena Ybarra. 

Manche Herren der Schöpfung staunten nicht schlecht, als bei einer ersten Präsentation der Ring von einigen Frauenhänden gar nicht abgleiten wollte. Am liebsten hätten sie ihn wohl gleich mit nach Hause genommen. Doch das ging natürlich nicht. Er sollte versteigert werden. 

Bevor es soweit war, begeisterte Pianist Alexey Botvinov mit einem großen Konzert und tollen Werken auf seinem Flügel. Damit nicht genug. Denn neben seinem Klavierspiel wurde eine coole Animation auf seinen Flügel gezaubert. Somit gab es nicht nur was zu hören, sondern auch stimmungsvoll was beeindruckendes zu sehen. 

Pianist Alexey Botvinov spielte ein Konzert mit coolem virtuellen Effketen auf seinem Flügel
Für Ohren und Augen! Pianist Alexey Botvinov an seinem Flügel auf dem eine Animation gespielt wurde. Photo © Heiko Weßling I HAMBURG PROM!MNENT

Als dann Designerin Elena Comtesse de Compiègne noch einmal mit dem Ring durch die voll besetzten Reihen flanierte, gab es für die handverlesenen Gäste kein Halten mehr. Die Gebote schnellten in die Höhe und so manch ein Herr sorgte bei seiner weiblichen Begleitung für ganz schön Bluthochdruck.

Am Ende ersteigerte ein gut betuchter Herr aus der letzten Reihe den Ring für sagenhafte 8.000 Euro. Man sagte er hätte beim Bieten beide Arme genutzt. Fast wie ein junger Rockstar. Sehr zur Freude seiner Begleiterin, die sich den Diamantring sofort an den Finger steckte und stolz präsentierte. 

Stolz war wohl auch PR-Lady Brigitte Sely. Für den Verein veranstaltete sie somit einen rundum gelungenen Abend, dessen Einnahmen nun dazu genutzt werden können, vielen Tieren rechtlich und damit fundiert wertvolle Hilfe zukommen zu lassen. 

Wenn auch Sie sich über Global Animal Law infomieren oder gar spenden wollen nutzen Sie bitte folgende Links: 

  1. Internet: https://www.globalanimallaw.org
  2. Facebook: https://www.facebook.com/globalanimallaw/
  3. Twitter: https://twitter.com/GlobalAnimalLaw
  4. Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCTC9QlHuzBJbIJFf_Gq_kug