Enrique Ros Bascompte – Blendet er die Hamburger Society?

Enrique Ros Bascompte – Blendet er die Hamburger Society?

Dick im Geschäft und plump in der Anmache?! Schönheits OP´s und Geldgeschenke! Enrique Ros Bascompte treibt sein Unwesen in der Hamburger Gesellschaft. 

Gentleman oder Schwerenöter? Seit Monaten sucht Enrique Ros Bascompte das Rampenlicht, doch einigen in der Szene ist er nicht ganz geheuer.

Sein Porsche! Sein Plastikschmuck! Sein Lifesytle! 

 Photo © Erosbas / Instagram
Zeigt sich gern mit Promis und macht unzügliche Angebote: Enrique Ros Bascompte mit “Gabby” Photo © Erosbas / Instagram

Enrique liebt den großen Auftritt und er ist wirklich eine Erscheinung.  In den Clubs dieser Stadt ist jede Discokugel neidisch auf den Endvierziger, der – wenn er in Erscheinung tritt – einfach nicht übersehen werden kann, denn er blinkt von Kopf bis Fuß! 

Seit einigen Monaten macht der Mann mit dem Porsche von sich reden und taucht auf unzähligen Promi – Partys in der Stadt auf. Genauso lang fragt man sich in der Szene: wer ist dieser Mann und was macht der? 

HAMBURG PROM!NENT hat sich mal auf Spurensuche begeben. Die Ergebnisse haben es in sich! 

Sucht man im Internet nach ihm, wird man kaum fündig. Er fährt auf flotte Flitzer ab, umgibt sich gern mit schönen Frauen, lässt sich gern mit Promis ablichten und scheint ein Leben ohne Geldsorgen zu führen. 

Er liebt und sucht das Rampenlicht. Dafür tut er fast alles! 

So ist es auch ein Einfaches zu erklären, warum er als Gönner den Frauen seiner Begierde die Tausender nur so hinterher werfen möchte! 

Eine bei der diese “Masche” gar nicht gut ankommt ist Gabriella De Almeida Rinne.

Sie lernte den selbsternannten Bonvivant (zu Deutsch: Lebemann) bei ihrer Rekord – ReLease – Party im neuen Edel – Club “Memorize” am Fischmarkt kennen.

Ihr schickte er kurz darauf anzügliche Nachrichten die an sexuelle Belästigung grenzen: 

Du hast eine süße Nase und schöne Lippen, wurden die schon mal gemacht? Würdest Du was machen lassen, wenn es umsonst wäre bzw. ein Sponsor es übernimmt? Ich mag liebe Menschen, egal welcher Herkunft, Klasse oder Background! Dann auch ein persönliches Treffen möglich und entsprechender Austausch, damit man weiss, wer der andere ist in echt. Auf mich kann man sich immer verlassen.” 

Photo © HAMBURG PROM!NENT
Protzen und Posen. Enrique Ros Bascompte ließ seinen Porsche für eine Vernissage bemalen. Photo © HAMBURG PROM!NENT

Wie kommt der Mann dazu und wie kann er sich das leisten?

Im Interview mit HAMBURG PROM!NENT erklärt “Gabby” was er ihr alles erzählt hat: 

Er suchte jemanden den er monatlich mit 1000€ unterstützen kann. Er selbst verdient im Monat angeblich 18.000€ netto fix. Er habe 3 Firmen, mache Star Consulting. Sportwagen – Verkauf, in Immobilien und Promi VIP Management! Er nennt große Aktien – Pakete sein Eigen und hat zusätzlich noch geerbt.” 

Als sie aus reiner Neugierde darauf eingeht, lässt er die Katze aus dem Sack: 

Ist kein Job, will nichts verkaufen. Habe es echt über, da 4 Häuser auf Menorca geerbt, dieses Jahr für 3.5 Millionen insgesamt. Kann ich belegen, Schwarz auf weiss. Brauche die Häuser und das Geld aus Verkauf gar nicht, hab schon mehr als genug.” 

Gabriella De Almeida Rinne hat dazu eine ganz eindeutige Meinung: 

Der hat voll genervt, ich wusste gar nicht was der will, der war voll seltsam. Der hat echt ein paar Sachen geschrieben, wo ich mich echt beleidigt gefühlt habe. Komischer Blender!” 

Wie echt ist sein Lifestyle? 

In Hamburgs Society rätselt man über den Bling Bling – Mann. Auch Sandra (die im realen Leben anders heisst) arbeitet als Flugbegleiterin und nebenbei als Model. 

Eines Tages bekam ich eine Nachricht von ihm. Er wollte mit mir ein Shooting machen. Wurde direkt deutlich und bot dafür mehr Honorar an, als in der Branche üblich ist an. Ich habe dann dankend abgelehnt. Ich fand ihn unsyphatisch und das Angebot unseriös.

Auf HAMBURG PROM!NENT – Anfrage war Enrique Ros Bascompte nicht erreichbar. Wir bleiben für Euch dran! 

Haben auch Sie Erfahrungen mit Enrique gemacht? Dann schreiben Sie uns (gern auch anonym) unter redaktion@hamburg-prominent.de


 

Alex Seidel