Hot Banditoz – Frontmann Silva Gonzalez sieht ROT!

Hot Banditoz – Frontmann Silva Gonzalez sieht ROT!

Lockdown! Leere Bühne! Leere Kassen! Sänger Silva Gonzalez demonstriert am Jungfernstieg bei AlaramstufeRot und macht auf die Missstände in der Veranstaltungsbranche aufmerksam.

Diese Demo war über der ganzen Alster sichtbar! 32 Mega – Strahler tauchen Hamburg in rotes Licht! 

Am Jungfernstieg versammelten sich am Freitag – Abend rund 600 Demonstranten aus allen Bereichen der Eventbranche. DJ, Veranstalter, Lichttechniker und viele mehr machten auf die Missstände durch die Corona – Pandemie aufmerksam.

Die Regierung lässt uns links liegen!

Rund 600 Demonstranten aus allen Bereichen der Eventbranche trafen sich am Jungferstieg. Photo © HAMBURG PROM!NENT

 

Unter den Demonstranten:

Silva Goonzalez (41). Den Frontman der Band “Hot Banditoz” trifft es besonders hart:

Ich bin vor kurzem zum zweiten Mal Vater geworden. Wir sind in ein größeres Haus umgezogen. Ich muss für meine Familie da sein, die verlassen sich auf mich! Seit Monaten stehen wir mit unserer Band auf keiner Bühne mehr und der Staat lässt uns im Regen stehen. Wie es mit unserer Branche weitergeht kann uns niemand sagen. Jetzt müssen wir alle zusammen stehen und zusammen halten. Vor allem aber müssen wir der Regierung zeigen, dass hier echt Alarmstufe Rot ist und die was unternehmen müssen!” 

In der Branche sieht es sehr duster aus.

Er sieht die Zukunft seiner Branche und all derer die damit zu tun haben sehr dunkel. Viele werden diesen Lockdoen nicht überleben. Die wenigsten haben Rücklagen gebildet. 

Die Decke wird ihm und seiner Frau – die ebenfalls mit ihm auf der Bühne steht – nicht auf den Kopf fallen. Er wird ihr einen Wunsch erfüllen und für die Mutter seiner zwei Kinder einen Song aufnehmen: “Digitale Liebe”. Dazu hat er im Dachgeschoß des Reihenhauses extra ein Tonstudio einbauen lassen. 

Hier kann die 32 – Jährige in Ruhe proben und wer weiß, vielleicht kann sie den Song dann ja bald auf der Bühne zu Besten geben … 

Alex Seidel