Lory and the ToyBoys spielen erstes Konzert seit Lockdown auf der Reeperbahn!

Lory and the ToyBoys spielen erstes Konzert seit Lockdown auf der Reeperbahn!

Lory und ihre “ToyBoys” haben am Samstag das erste Konzert live auf der Reeperbahn seit dem Lockdown gegeben. Das Publikum war LIVE am Bildschirm dabei und mega begeistert! 

Das Motto “Musik was my first Love” war auch an diesem Abend volles Programm! Wie sehr Frontfrau Lory und ihre Bandkollegen es lieben Musik zu machen, konnte man von der ersten Minute an sehen, hören und spüren.

Die Idee dazu ein Konzert von der Reeperbahn ins Netz zu übertragen hatte Oliver Pause. Mit seiner Facebook-Gruppe “SOS Reeperbahn” hält er etwa 8500 Mitglieder über aktuelle News von der Reeperbahn auf dem Laufenden. Wie angesagt das Thema ist, sieht man deutlich daran, dass er diese Gruppe erst vor rund 2 Monaten ins Leben gerufen hat, sich aber vor Beitrittsanfragen kaum retten kann. 

Per Livestream mit Chips und Bierchen konnten die Zuschauer den Abend genießen Photo © Heiko Weßling I SOS Reeperbahn

“Ich hab da mal einfach so auf einen Button gedrückt und plötzlich war “SOS Reeperbahn” da!” erklärt Pause die Entstehung seiner Gruppe mit einem Schmunzeln. Passiert ist seither auf der Reeperbahn nicht viel, denn nach wie vor befinden sich alle Bars und Clubs im Lockdown. Das Leben auf der Amüsiermeile scheint still zu stehen. 

Zu berichten gibt es dennoch genug. Sei es vom Hans-Albers-Platz und den tanzenden Menschen im Schaufenster vom “Frieda B.” oder von den Aktionen der Taxi-Fahrer zusammen mit einigen Wirten auf der Reeperbahn. Auch das “Cowboy und Indianer” bereitet sich auf eine mögliche Öffnung vor. Bar-Chef Sven Hartwig (von allen wegen seiner 2.07m nur “Langer” genannt) verleiht dem Laden neuen Glanz. Susi und Ulli Salm freuen sich auch über etwas Abwechslung. In ihrer Kult-Kneipe dem “Zwick” finden TV-Aufzeichnungen und Live-Streams statt. 

Wie sehr dieser Lockdown den Künstlern zusetzt weiß auch Lory zu berichten. Sie hat mit ihrer Band fast ein Jahr lang nicht mehr gespielt.

“Hilfe ich brauch ein Sauerstoffzelt, aber das ist mir völlig egal, denn es tut soooooo gut hier für Euch zu spielen!” erzählt sie den Zuschauen bei Facebook und Instagram. 

Riesen Überraschung von Kelly Hildebrandt mit einem “Kiez Cake” für die “Alte Liebe” Photo © Heiko Weßling I SOS Reeperbahn

Dabei hätte dieser Gig um ein Haar gar nicht stattfinden können. Nachdem am Samstag Vormittag spontan die Location gewechselt werden musste und in der Ausweichlokation die Technik nicht zur Verfügung stand, brachte schlussendlich ein Anruf bei Mira in der Bar “Alte Liebe” die Erlösung! 

Trotz Umbau und Chaos drehte Club-Managerin Mira den Schlüssel für die Band rum und öffnete somit die Türen für einen großartigen Konzert-Abend.

Damit sich die Gäste zu Hause an den Endgeräten noch ein wenig mehr wie auf dem Kiez fühlen konnten, gab es sogar 50 Partypakete zu gewinnen. Neben zwei Pullen Astra und einer Tüte Chips gabs auch leckeren Mexikaner und um kurz nach 20 Uhr die ersten LIVE Töne von der Reeperbahn. 

Lory und ihre ToyBoys – ja sie nennt sie wirklich so – rockten den Stream satte 90 Minuten lang und auch eine kurze Kontrolle durch die Ordnungshüter, konnte daran nichts ändern. 

Völlig außer Atem, nach zwei Zugaben und total happy bedankte sich die Band bei den Zuschauern.

Für Ideen-Geber Oliver Pause war das aber nicht der letzte Gig und er verspricht:

“Da kommt noch Einiges auf die Leute zu!”

Mehr will er noch nicht verraten, aber wer auf keinen Fall was verpassen will für den hat er einen Tip: “in unserer Facebookgruppe ist noch viel Platz für neue Mitglieder ….!” so Pause 

Wer das Konzert verpasst hat, kann es sich HIER noch einmal in VOLLER LÄNGER anschauen

Gut zu wissen: 

 

 

 

Alex Seidel