Erster VIP Event in diesem Jahr! Serkan Uzun präsentiert seine Kunst den Hamburgern.

Erster VIP Event in diesem Jahr! Serkan Uzun präsentiert seine Kunst den Hamburgern.

Auf dieses Event hat die Hamburger Gesellschaft wochenlang hingefiebert. Möglich gemacht hat das eine der bekanntesten PR-Ladys in Deutschland.  Welche Rolle satte 3.500 Nadeln dabei spielen und wie die künstlerisch eingesetzt werden? Wir waren für Euch dabei!

Seine Werke sind ein Feuerwerk für die Augen. Sie bestehen aus Unikaten und für jedes braucht der Künstler bis zu 3 Monate!

Wenn man Serkan Uzun das erste Mal begegnet würde man ihn vielleicht für einen jungen erfolgreichen und gut angezogenen Arzt halten. Doch mit diesem Job verbinden ihn nur zwei Gemeinsamkeiten: er braucht eine sehr ruhige Hand und er arbeitet mit Nadeln.

Doch was er damit anstellt ist eine echte Kunst für sich!

Begeistert von Kunst und Künstler: Moderator Stephan Jaekel © HAMBURG PROMINENT

Die Inspiration für seine Bilder holt sich der gebürtige Münchner auf seinen Reisen. Er fotografiert was ihm gefällt oder ihn inspiriert. Daraus entstehen seine Bilder die kaum ein anderen so aufwendig gestaltet wie Serkan.

Eben aus diesem Grund braucht er ein ruhiges Händchen und etwa 3.500 Nadeln pro Bild. Es ist in etwa vergleichbar wie Schmetterlinge sammeln und diese in Schaukästen zu drapieren.

Heraus kommen Bilder die absolute Hingucker und Einzelstücke sind.

Ich suche mir aus meinen Bildern die besten Ausschnitte aus und füge sie zu einem Gesamtbild zusammen. Diese werden dann auf Nadeln gesteckt und ergeben somit eine Kollage. Die Bilder aus denen die Ausschnitte stammen werden anschließend vernichtet. Somit ist jedes meiner Bilder ein echtes Einzelstück.“ sagt Serkan Uzun im Interview mit HAMBURG PROMINENT

Die Collage Istanbul entstand so aus 5 Reisen und 491 Photos im Jahr 2019. Daraus ergibt sich für jedes Bild ein individueller Code und eine eigene Zahlenkombination: Istanbul 5 / 491 / 2019

Seine Fans sind von seinen Werken begeistert. Auch deshalb hat er ständig ein fast fertiges Bild dabei und erklärt geduldig wie seine Werke entstehen. Begleitet von staunenden Blicken.

Laura Ramirez Barrios, Generalkonsulin von Argentinien in Hamburg. Künstler Serkan Uzun und PR-Lady Brigitte Sely. Photo © HAMBURG PROMINENT

Seine künstlerische Ader entdeckte der Hamburger der in Süddeutschland in der Nähe von München geboren wurde schon sehr früh und war damit auch schon sehr erfolgreich. Er machte eine Grafikausbildung und studierte  an der renommierten „ESMOD“ in München Modedesign. Dort machte er 2006 sein Diplom und wurde für die beste Herrenkollektion seines Jahrganges ausgezeichnet.

Einer seiner größten Fans ist Brigitte Sely.

Die PR-Lady hat diesen besonderen Abend in der „Hamburger Hof Passage“ für Serkan organisiert. Mit Hilfe ihrer Kontakte war es binnen nur weniger Tage möglich diese Vernissage zu verwirklichen unter den aktuell geltenden Corona – Regeln.

Die Hamburgerin war bisher für den Mode-Giganten „Bon Prix“ als PR-Frau verantwortlich und hat beste Kontakte.

Sorgten für leckeren Gaumenschmaus. Marvin Szkizorra „Das Weinkonzept“ (li.) und Andre Nykodym „Milo Sushi und Steaks“. © HAMBURG PROMINENT

Auf die Frage von HAMBURG PROMINENT wie kompliziert es denn war, diesen Event auf die Beine zu stellen sagt sie – mit einem Augenzwinkern 😉

Ach das war gar nicht so schwer. Ich hab ein paar Leute angerufen. Sehr leckeren Wein, Snacks und Sushi organisiert. Das war schnell gemacht.

Das Ergebnis konnte sich vor wenigen Tagen sehen lassen. Rund 70 Gäste folgten der Einladung und waren begeister.

Künsler Serkan Uzun lebt jetzt im trendigen Stadtteil St. Georg und fühlt sich in Hamburg sehr wohl.

Er freut sich über das große Interesse an seinen Bildern und auf weitere spannende Projekte.

Alex Seidel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.